Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Humor- nicht Humus oder gesalbte Worte

ErsterApril_entschärft_fuer_Grüne_und_CDU  könnte man das Problem umschreiben, das X und Y mit meinem uralten Beitrag vom ersten April 2012 hatten- die beiden haben keinen- aber lest/ lesen Sie selbst:

Der Artikel ist- nur mal zur Erläuterung- *vorläufig* aus dem Web „verschwunden“, bis mir eine passende Antwort eingefallen ist, die der Humorlosigkeit ihren Spiegel vorhält- nun denn, das nächste sog. Sommerloch kommt bestimmt- nur mal ein paar Zitate aus den Mails, die mich erreichten:
a) seitens des „Grünen“ Parteimitglieds:
„Sehr geehrter Herr Arndt,
auf ihrer Seite“ nordstadt.wordpress.com bezeichnen Sie mich als einen CDU-Abweichler und CDU-Wahlkämpfer. Zu Ihrer Information möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich noch nie der CDU angehörte, und auch noch nie aktiv Wahlkampf für diese betrieben habe.
Das Foto zeigt X und Y Ich habe Ihnen keine Erlaubnis erteilt dieses Foto zu veröffentlichen . Sollte das Foto nicht auf dieser Seite gelöscht werden, werde ich nach Prüfung mit meinem Anwalt weitere rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.
Mit freundlichen Grüßen“ (anonymisiert, Kommasetzung usw. Fehler im Original)
b) seitens des CDU-Mitglieds:
„Sehr geehrter Herr Arndt,
ich möchte Sie umgehend bitten, das Foto von mir und Y auf Ihrer Internetseite samt dem vor Unwahrheiten strotzenden Artikel zu entfernen. Weder habe ich Ihnen die Erlaubnis zur Veröffentlichung des Fotos erteilt, noch bin ich bereit, die Verunglimpfung meines Namens im Artikel so hinzunehmen, schon gar nicht gibt es irgendeinen Dissens innerhalb der CDU-Fraktion. Sollte Sie meiner Aufforderung nicht Folge leisten, werde ich rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.“
und c)
meine Antwort an Y (das Mitglied der sog. Grünen)
„Sehr geehrte/r,
leider verlinken Sie (siehe unten dazu) den entsprechenden Beitrag nicht- daher übernehme ich diese Arbeit mal:
(Link siehe oben…)
es handelt sich, wie in nahezu jedem Satz erkennbar ist, um Satire! Auch das Datum des Beitrags (01. April!) weist für gänzlich humorbefreite Menschen darauf hin- und noch deutlicher der letzte Satz des Artikels:
„(Vorsicht! Der obige Artikel ist nahezu 100% Satire! Heute ist der 1. April!)“
Richtig, das eine Foto zeigt wahrscheinlich Sie (dachte eigentlich, wir duzen uns?).
Vor dem Hintergrund der Kunstfreiheit und angesichts dessen, dass der Beitrag bereits aus dem Jahre 2012 stammt, mithin kaum aktuelle Wirkung entfalten können wird, sehe ich einer juristischen Inanspruchnahme eher gelassen entgegen und frage mich eher nach dem perfidesten intellektuellen Kleinod, das Menschen je erdacht haben: der Moral dazu.
Man merkt, der Wahlkampf ist vorbei, da hat man mal wieder Zeit? Apropos Wahlkampf- da Sie dort als Wahlkämpfer (der Grünen! Ja, Satire darf das- die eine demokratische Partei und die andere demokratische Partei: achja, der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann) auftraten und damals als ehemaliger Ratsherr der BIBS bzw. zu der Zeit (geschätzt August 2011) schon der Grünen eine Person zumindest lokalen oder auch regionalen öffentlichen Interesses waren und das womöglich immer noch sind als mittlerweile stellvertretender Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Schunteraue, können Sie meines Wissens nicht auf der Art von Recht am eigenen Bild bestehen, wie dies „Normalsterbliche“ können, die sich nicht durch oder wegen ihres Amt(s) oder Mandat(s) willentlich und wissentlich im öffentlichen Raum zeigen bzw. geradezu gezeigt werden wollen.
Vielleicht wären Sie besser orientiert, die Wahlpappen der Grünen abzunehmen, die noch in der Weststadt, der Nordstadt und in Broitzem zu Hauf hängen sollen.
Ich werde heute mal wieder, zusätzlich zu den in den letzten Tagen bereits abgenommenen, einige dutzend Pappen der Linken abnehmen- wirklich eine Empfehlung bei diesem schönen Wetter.
In diesem Sinne verbleibe ich mit kollegial-sonnigem bis heiter-fröhlichen Gruß von Bezirksrat zu Bezirksrat
Nicolas Arndt
Mitglied des Bezirksrats Nordstadt für Die Linke. BS und Vorsitzender der Gruppe Libertäre Linke (BIBS und Die Linke.) ebenda
p. s. im cc sind mein BIBS-Gruppenkollege Dr. Andreas Lüddecke und die Ratsfraktion der Linken, aus womöglich nachvollziehbaren Gründen

sowie d) meine Replik auf die Mail des CDU-Mitglieds:
„Sehr geehrte/r,
es handelt sich um Satire.
Zum Rest verweise ich auf meine Replik bzgl. der Email von Y von eben, die Sie kürzlich im cc erreicht haben sollte.
01. April. Sie erweisen einem kleinen Webauftritt zuviel der Ehre, indem Sie JuristInnen reich und glücklich machen wollen.
Mit freundlichen und kollegialen Grüßen
Nicolas Arndt
Mandat usw. bekannt“
e) hierauf wiederum CDU:
„Lieber Herr Arndt,
nein, ich möchte keine Juristen unnötig reich machen, aber diesen Artikel kann ich nicht als Satire verstehen und wenn Ihrerseits extra darauf hingewiesen werden muss, scheinen Sie sich auch nicht ganz sicher zu sein..
Für die Zukunft möchte ich Sie nur bitten,
von Aktionen dieser Art auf unsere Kosten abzusehen, dann ist auch weiterhin eine kollegiale Zusammenarbeit im BzR möglich.
Sonnige Pfingsttage,
mit freundlichen Grüßen“
wo X den „kollegialen Umgang“ ermöglicht sieht oder auch nicht, das ist fürwahr eine gute Frage! denn besonders der Fraktionsvorsitzende der CDU lässt an Respektlosigkeit und Borniertheit kaum Raum für so etwas wie „Kollegialität“. Wenn X diesen „Herrenreiter“ (huch, so ein böses Wort… http://de.wikipedia.org/wiki/Herrenreiter ) abwählen bzw. für dessen Abwahl sorgen würde, könnte ich diese Worte erheblich ernster nehmen.
Mit sonnigen Grüßen
Nicolas Arndt

Werbeanzeigen

Filed under: Lokales, , , , , , , ,

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 13 Followern an

Aufruf unterstützen:

zur Kampagne "Vermoegenssteuer Jetzt!"

Kalender

Juli 2019
M D M D F S S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Themen

Archiv

Aktion:

Blogger für Oskar

RSS arbeitsrecht.de RSS-Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Binsenbrenner – Pro domo et mundo

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS News von Chaos Computer Club

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Kopperschlaegerdornet-spät! Römisch! Dekadent!

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Mein Herz schlägt links

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS NABU-News

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS NABU-News Niedersachsen

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Nachdenkseiten.de- Eine kritische Website

  • Die AfD, die Rente und das Kronjuwel der Linken
    Eigentlich wollte die AfD den Wahlkampf für die drei im Herbst stattfindenden Landtagswahlen mit einem speziell einberufenen „Sozialparteitag“ im Spätsommer krönen. Daraus wird nichts, da die Partei bei sozial- und rentenpolitischen Themen tief gespalten ist und die unterschiedlichen Flügel diametral verschiedene Positionen vertreten. Dies wird durch ein Ren […]
  • Afghanistan – Wenn der Kriegstreiber schlichten will
    Im Golfemirat Katar fanden in diesen Tagen abermals Gespräche zwischen den afghanischen Taliban und den Amerikanern statt. Das angebliche Ziel: Ein Ende des Krieges. Mittlerweile sind sich tatsächlich viele Beobachter einig, dass Washington kriegsmüde geworden ist. Doch dennoch sollte man sich folgende Frage stellen: Warum sollte man ausgerechnet jenen traue […]

RSS Newspatch–Braunschweig Blog*Für alle, denen die Braunschweiger Zeitung nicht reicht

  • 105 Millionen Euro fehlen in der Rechnung
    Der Zustand der Braunschweiger Schulen hat bundesweit schon des öfteren Schlagzeilen gemacht. Nun, kurz vor den Ratswahlen im Herbst, kommt die Stadt endlich mit einem Sanierungsprogramm. 9 der 75 Schulen sollen über ein PPP-Modell mit dem Baukonzern Hochtief saniert werden. Das wird rund 70 Millionen Euro kosten. Zusätzlich wird der Baukonzern die Schulen 2 […]
  • Stadion ausbauen, Kinderbetreuung zusammenstreichen?
    Diese Alternativen gegenüberzustellen, ist – wenn man der Braunschweiger Zeitung und unseren Politikern glaubt – gar nicht erlaubt. Es ist, wenn man der CDU-Kreisvorsitzenden Heidemarie Mundlos glaubt, ein „unseriöses und falsches Spiel“, weil man damit den Menschen vortäusche, die Investitionen ins Stadion würden den Menschen an anderer Stelle weggenommen ( […]

RSS Oeffinger Freidenker

  • Maaßen und Trump durchqueren die Sahara mit einer Kopie der Verfassung für Jeff Bezos - Vermischtes 18.07.2019
    Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erfor […]
  • Spitzenverwirrung beim Kandidatenchaos
    Es herrscht große Verwirrung dieser Tage darüber, wie in der EU aus welchen Gründen die Spitzenämter besetzt werden. Anders ist die Flut von uninformierten und am Gegenstand vorbeigehenden Invektiven kaum zu erklären, die aktuell über Ursula von der Leyen und ihre Koalition hereinbricht. Jedenfalls nicht, solange man Erklärungen wie generelle Gegnerschaft zu […]

RSS Recherche-Blog (taz)

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Willkommen beim Spiegelfechter!

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Blog-Zugriffe

  • 47.675 Stück

Wohin gehen BesucherInnen dieses Weblogs von hier aus?

  • Keine

Bestnote?

Online Tools für HTML-Bearbeitung

Getötete Irakis seit der US-Invasion 2003:

Iraq Deaths Estimator

Es folgen nach und nach Weblogs, die hierher aus verschiedenen Gründen nicht verlinken, geschweige denn, den Nordstadt-rss-feed einpflegen würden:

RSS Hagalil

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.