Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Koalition für Datenschutz: Privacy-Barcamp in Hannover

(von Hans-Jürgen Guth) Ein Haufen neuer Informationen, z.T. aus erster Hand.
Die Gewissheit, dass sich mit den Daten im Internet und von Sensoren im öffentlichen Raum unser Zusammenleben groß verändern wird: Zwei von vielen Schlussfolgerungen, die ich aus dem Privacy-Barcamp mit Datenschutzexperten aus Politik, Internet und Wissenschaft gewonnen habe.

Was soll ich sagen: Es war sehr schön, diesen ausnahmslos auf sehr hohem Niveau und partnerschaftlich geführten Diskussionen und Vorträgen zu folgen.

Und ich bin immer noch beeindruckt, dabei gewesen zu sein, wenn ich auch nur zufällig davon erfahren habe.

Jan Phillip Albrecht (EU-Abgeordneter der Grünen, http://janalbrecht.eu/) hatte eingeladen, am Wochenende nach der Cebit in Hannover an einem offenen Diskussions- und Vortragsforum in der Form eines „Barcamps“ teilzunehmen. Knapp 100 Teilnehmer trafen sich und stellten ihre Themen vor oder auch zur Diskussion. Und es entwickelte sich etwas, wo jeder etwas mitnehmen konnte. Viele waren Politiker oder politiknah, doch ob Linke, Piratin oder Grüne spielte absolut keine Rolle. Datenschützer verbindet das Thema und das demokratische Ergebnis. Man kann sagen, wir waren alle Demokraten und Grundgesetzschützer.
Ein Überblick zu den Themen: „Kinder im Internet“, „Can they? was ist technisch möglich?“, „Macht und Transparenz von Daten“, „Tracing the Tracker: Im Internet nachvollziehen, wer alles Daten beim Surfen abzweigt“, „Neue Ansätze für Social-Web mit Datenschutz“, „Wie das SWIFT-Abkommen zu Stande gekommen ist und was der Stand ist“, „Überwachungsforschung (Überwachungs-Technischer-Komplex)“, „Vorratsdatenspeicherung“, „zensus2011“, „Anonymität vs Mit-Namen-dafür-Einstehen“, „Überwachungsdrohen“ usw.

Jedes Thema für sich würde einen langen Blog-Artikel ausmachen. Vielleicht schreibe ich zu dem ein- oder anderen noch etwas.

Und wo ist der jetzt der Nordstadt-/Braunschweig-Bezug ? Gar nicht. Das Thema finde ich aber wichtig. Internet ist überall. Volkszählung ist gerade überall in Deutschland. Und das Volkszählungsurteil aus den 80’ern ist überholt. Wie sagte ein Teilnehmer „Angesichts der Masse der Daten ist informationelle Selbstbestimmung Illusion“. Was wird mit den Daten geschehen ? Werden die Fähigsten das Wichtigste machen ? Wird sich Diskriminierung aufgrund von z.B. Alkoholismus oder Verschuldung oder politischer Meinung aufheben ? Wie werden die Mächtigen damit umgehen ? Es wird immer Machtgefälle geben, schon wegen der Organisationskomplexität (und deren Unübersichtlichkeit). Es gibt zukünftig viele Möglichkeiten, Chancen und Gefahren durch die neuen Daten und Informationen. Ich finde es spannend und wichtig, notwendig, dass die Öffentlichkeit, nicht nur die Wirtschaft, an der Gestaltung dieser Zukunft mitarbeitet.

Deshalb finde ich zur Zeit die Piratenpartei fortschrittlicher als die Linke. Letztere schenkt diesem Thema auf Basisebene keine Beachtung.
Aber es kann ja noch kommen. In den Parlamenten ist Die.Linke zum Datenschutz aktiv, und auf der richtigen Seite.

Advertisements

Einsortiert unter:Datenschutz

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: