Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Dank an ALBA

(Vorsicht- Satire!)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bedanke mich für die vorzügliche und stets einwandfreie Ausführung des Winterdienstes im Stadtgebiet, besonders jedoch in der Nordstadt, in der ich meine Behausung inne habe, Einkäufe und sonstige kurze Wege tätige, in der die Straßenecken „Du“ zu mir sagen.

Ich beglückwünsche die Geschäftsleitung der ALBA Braunschweig GmbH und ihre Konzernmutter in Berlin zu diversen Schichtverlängerungen beim städtischen Kinikum, zum mehrmalig notwendigen Freischaufeln von KFZs auf eisglatten und tief verschneiten Fahrbahnen und Parkstreifen und zu dem- vor allem für Kinder und ältere MitbürgerInnen- wohligen Gefühl, dass ungefährdete Mobilität in Braunschweig im Winter ein Glücksfall wurde.

Im Übrigen danke ich auch der CDU im Bauausschuß für ihre klaren Worte– nein, Meckern is‘ nich‘- richtig so- wer ALBA kritisiert, ist weltfremd. Wer für 825.000 EUR freie Straßen fordert, der ist nicht ganz bei Trost. Überhaupt ist jede Kritik an ALBA eine Kritik an den dort Arbeitenden. Zu anderen Zeiten… naja, lassen wir das.

Schließlich kann man ja auch mal das Positive sehen– diejenigen, die sich wegen der witterungsbedingten Verhältnisse die Knochen brachen, sind „aus dem Verkehr gezogen“- wortwörtlich, da weiß man endlich mal, wo Omi / das Kind in den nächsten Wochen ist und kann sich sie/ es (wohltuend) mit einem Blumenstrauß/ einem Schokoriegel bei ALBA die nun nicht mehr so rüstige Dame/ das ständig nöhlende „Pans“ bedanken im Krankenhaus besuchen. Dazu noch die- wahrscheinlich nur Frauen, die ihre kleinen Twingos, Pandas und Smarts- nach deftigen Unfällen- nicht mehr als trödelige Verkehrshindernisse benutzen können- jeder Tag in der Werkstatt, weg von der Straße, bleibt ein enormer Erfolg für die zügige, vierradgetriebene und entschlossene Beweglichkeit der männlichen gehoben-garagierten „S-Klasse“-Automobilität in unserer Stadt.

Das muß uns doch etwas wert sein- ALBA und CDU sollten besonders diese obigen Punkte heraus stellen: gutsituierte, wohlhabende Auto-Männer mittleren Alters: ALBA wählen– naja, dann eben CDU (oder SPD/ Grüne für die Weicheier). Und das Schneeschaufeln und Eis-Weg-Hacken wird doch wohl auch als sportliche Komponente zu sehen sein können- da sitzt man halt mal nicht so lange „bei Mutti“ auf dem Sofa und hat viel Bewegung an der „frischen Luft“ und so manche unliebsame Verabredung ließ sich bestimmt mit dem Hinweis, das Auto nicht „freibekommen“ zu haben, galant zugunsten eines prima Fernsehabends daheim oder des abendlichen Eck-Kneipenbesuchs absagen. Manches gebeutelte „Seelenheil“ wird darunter weniger gelitten haben. Wozu Privatisierung doch „gut“ sein kann.

Dazu danke ich auch der „BZ“ (und „nb“), die ihrer Informationspflicht so selektiv nachgekommen ist, dass sie den Protest nur bei Grünen und SPD ausmachte, welcher zumindest bei der SPD nur verbal und nur in ihrer „Zeitung“ erfolgte, jedoch nicht bei der „bibs“ oder der Linkspartei (Pressesperre?). Im Bezirksrat dagegen nicht nur „Funkstille“- nein- hanebüchene Vorwürfe seitens eines Herren aus den Reihen der SPD (dazu später mehr).

Die Verwaltung hat mir auf bzw. zu der Sitzung letzte Woche bzgl. ALBA/ Winterdienst geantwortet- hier– es erscheint fast so, als ob die „rechtsunkundige“ Verwaltung den Winterdienst im Stadtbezirk doch für eine bezirkliche Angelegenheit hält- im Gegensatz zu Manchen bei CDU, Grünen und SPD.

MfG

Nicolas Arndt

Soundtrack: Motörhead „ace of spades“ „eat the rich“ und Type o‘ negative „be my druidess“ und „my girlfriend’s girlfriend“

Advertisements

Einsortiert unter:Allgemeines, Antworten der Verwaltung, Arbeitswelt, Gesundheitsversorgung, Mobilität, No Sports, Presse, Sicherheit (Straßenverkehr), Soundtrack, Termine, Wirtschaft, , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: