Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

100 Blogs für DIE LINKE.

Mehr Infos hier 🙂 – Ziel erreicht (102 Blogs- Stand: 27.09.09- 12 Uhr) 🙂 Die beteiligten Blogs werden (auch) der Linkspartei „auf die Finger sehen“- und DAS IST GUT SO!

(und jetzt direkt hier)

Getreu der „Ansage“ aus dem Aufruf „100BfdL“ sollte geschrieben / begründet werden, warum die Aktion gut ist und warum sie vom jeweiligen Blog unterstützt wird. Kürzeste Antwort wäre- na, ich bin doch eh schon Mitglied der Linkspartei- das wäre vielleicht etwas zu knapp und träfe, weil auch Bernd (der hier leider nicht mehr schreibt- siehe sein eigenes Blog-Volkmarode) und Holger (der noch nie viel geschrieben hat) Parteimitglieder (Genossen/ Kollegen) sind, ganz knapp den Kern, ein Selbstläufer sozusagen 😉

Eine andere Antwort ist, einen Teil der unterstützenden Blogs kenne und lese ich (gelegentlich), finde ihre Themen toll bis ungewöhnlich, ihren Schreibstil sachlicher oder auch mutiger als meinen, die Klarheit der Aussage oder die Vehemenz der Thesen stärker als bei mir (ja, die Kritik kam schon- „alles so wirr hier“), die Struktur klarer und übersichtlicher, daher ist dies Blog gerne bei den „Promis“ dabei 🙂

Mein Blog-„Problem“ ist: im Normalfall sitze ich nicht jeden Tag an diesem Blog (berufliche und private Gründe), zudem passieren bisweilen im Bezirk, in BS, in der Region, in Nds., in Dt. usw. mehr Sachen als nur die eine, einzige- dann gibt’s eben „Gemischtwaren“, was nicht attraktiv wäre (so sagen die Kritiker, die teilweise aus der „Schule“ des statischen HTML kommen, teilweise sich den engen Templates der diversen Community-Seiten ausliefern und das durch exzessiven Gebrauch von animierten Grafiken auszugleichen versuchen). Ganz platt könnte ich antworten, dass über 16.000 Zugriffe doch für ein Feld-Wald-und-Wiesen-Blog in etwas mehr als drei Jahren doch nicht schlecht sind- innerlich trifft es mich schon, dass die Schönheit der „Wirrness“ nicht gesehen wird- es steckt verdammt viel drin.

Ok, Überforderung der Lesenden? Kann sein, denn Kommentare sind selten- abgesehen von ein paar Ver(w)irrten (z. B. „defender of the crown“) und der Aktion von August (Stichwort: Blogger-Heuschrecken gegen vermeintlichen content-Klau- Anlaß war der Artikel „Stasi2.0 an der TU- live und in Farbe“)- gab und gibt es nicht allzu viel, was an Anmerkungen, Ergänzungen und Kritik geäußert wird. Zum Teil liegt es auch daran, dass „mein“ Kreisverband zu eng gestrickt ist, als dass die Mehrheit dieses Weblog so annehmen könnte, dass es mehr beworben und zitiert würde- vielleicht Angst vor dem Medium, vielleicht Distanz zum Hauptschreiber dieses Blogs (z. T. wegen meiner Abwesenheit bei vielen Partei-Terminen in den letzten drei Jahren). Beide ist schade, wäre aber wohl nur zu ändern, wenn das Blog seine (und ich meine) Ausrichtungen ändern würde- Vielfalt vor Einfalt z. B. müßte dann auf den Prüfstand. Allein schon „wird fortgesetzt…“ ist für manche sprichwörtlich das rote Tuch, es zeigt, dass noch gedacht, überarbeitet, ergänzt wird- die Partei muss jedoch schnell sein, nicht nachdenken- „schwupp- und raus ist die Pressemitteilung“. Ich verweigere mich bewußt dieser Haltung, dass in drei Sätzen alles gesagt sein könnte, dass ein Bezirksrat sich nur zu „seinen Leisten“, also nur zum jeweiligen Bezirk äußern soll(t)e.

Dass zumindest die lokale SPD mitliest, erfuhr ich bei der letzten Bezirksratssitzung (17.09.09) vom Hr. Rackwitz (SPD)- doch dazu, wie auch zu den anderen guten und bösen Themen, Thesen und Ergebnissen dieser Sitzung mehr im lange versprochenen Artikel, der dann „wohl“ 😉 Anfang nächster Woche fertig wird 🙂

MfG

Nicolas Arndt

(altes Logo der Aktion)100-blogs-fur-die-linke_0Soundtrack:

Mal wieder Siouxie and the Banshees „Arabian Knights“ („they said I’d be impressed … at your primitive best …“- wundert mich, dass die Anti-Dt. den Song noch nicht als Hymne entdeckt haben)

und für die bessere Laune geht nur- R. E. M.  „Best of“-CD – sind der Kracher bei jeder 80/90ies Party 🙂

Advertisements

Einsortiert unter:Allgemeines, Fundstück, Greetings, Nachtrag!, Praktisches, Soundtrack, Superwahljahr09, , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: