Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Wahldiskussionen in Neuerkerode und Hannover zur Landtagswahl 2008

Offener Brief an die evangelische Stiftung Neuerkerode

“ Sehr geehrte Damen und Herren,

erstmal ein großes Lob für die Zeitschrift „Neuerkeroder Blätter“, die Sie mir seit einigen Monaten zusenden- die Zeitschrift liefert einen interessanten Einblick in die nicht immer einfache Arbeit mit und an behinderten Menschen.

Etwas verwundert war ich jedoch, als ich auf der vorletzten Seite las, dass sowohl zur Landtagswahl-Diskussion in Ihrem Hause am 11.12.07 als auch zur „großen“ Diskussion in Hannover am 14.01.08 wohl kein/e Vertreter/in der Linkspartei eingeladen wird (?!), denn es heißt im Text des Artikels „die im Landtag vertrenden Parteien“ bzw. „Landtagsparteien“- damit sind CDU, SPD, FDP und Grüne gemeint.

Vor dem Hintergrund, dass zum Einen unsere Partei sich, als mittlerweile einzige, ernsthaft, auch außerhalb von Wahlkämpfen, für soziale Belange einsetzt, im Behinderten- und Gesundheitsbereich z. B. mit Agnes Hasenjäger (Hannover) kompetente Gesprächspartner aufbieten kann und in den Kommunen in Wolfenbüttel und der Region (fast) überall vertreten ist, selbst in dem als „Rechts-Außen“ verschrieenen Helmstedt, will mir Ihre Entscheidung nicht einleuchten.
Allerdings jedoch dann, wenn Sie die NPD, welche auch für den Landtag kandidiert, nicht bei den Diskussionen dabei haben wollten- für solch eine Einladung besteht aber auch keine Notwendigkeit, da die NPD sich mit ihrer „Blut-und-Boden-Ideologie“ generell als behindertenfeindlich und rassistisch outet und daher, auch für diese Themen, kein ernstzunehmender Gesprächspartner ist.

Ein Weg, die Kuh vom Eis zu kriegen, wie man so salopp sagt, wäre, für die Veranstaltung am 11.12.07 bei Ihnen im Hause Victor Perli (Direktkandidat für WF* oder wenn er keine Zeit hat, besagte Agnes Hasenjäger über das Landesbüro der Linkspartei) einzuladen und darauf hinzuwirken, dass ein/e Fachpolitiker/in der Linkspartei bei der Diskussion am 14.01.08 in Hannover teilnehmen kann.

Alles andere wäre eine Ausgrenzung, die Ihrem Hause nicht würdig wäre.
So hat der Herr mir, dem Bruder Franziskus, gegeben, das Leben der Buße zu beginnen: Denn als ich in Sünden war, kam es mir sehr bitter vor, Aussätzige zu sehen. Und der Herr selbst hat mich unter sie geführt, und ich habe ihnen Barmherzigkeit erwiesen. Und da ich fortging von ihnen, wurde mir das, was mir bitter vorkam, in Süßigkeit der Seele und des Leibes verwandelt.
(aus http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_von_Assisi)

Mit freundlichen Grüßen
Nicolas Arndt
Bezirksratsmitglied Nordstadt für die Linke. BS
visit my weblog: nordstadt.wordpress.com
*http://www.die-linke-wolfenbuettel.de/07/akt/akt071030.htm

Advertisements

Einsortiert unter:Allgemeines, Praktisches, Presse, Regionales

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: