Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Rochaden, Paraden, Lehmanns überall

Wen die merkwürdige Überschrift wundert, lese bitte den folgenden Artikel aus der „nB“ vom 23.09.07:
lehmann-sieht-nb230907.jp

Lehmann im Tor der dt. Nationalelf, das war einer der „Bringer“ im Sommer letzten Jahres, da kann sich jede/r gern erinnern, ein weitgehend freundliches Fußball-Fest zum Glück, ganz im Gegensatz zu den tumb-deutschtühmelnden Jubel-Arie(r)n von 1990.

Eigentlich war dieser Lehmann (also Jens) kein „Bringer“, sondern ein Verhinderer, ganz so wie sein Namensvetter (Carsten) im Braunschweiger Rathaus.

Da wird von CL in der „nB“ mal so daherschwadroniert, man dürfe den Bund nicht aus seiner Verantwortung entlassen, so cool und locker, wie von der FDP seit 1982 gewohnt und gewöhnlich asozial bis verfassungsfeindlich. Gerade die OGL*-Partei mit den weiten Taschen für sich selbst und ihre selbstgerechte Klientel

(=FDP-Wähler= tendenzielle Steuerhinterzieher und -betrüger),

die armen Kids (auch in Braunschweig) mit fadenscheiniger Begründung kein Schulbrot , nicht eine warme Mahlzeit am Tag gönnt- die reden von Verantwortung!

In anderen Zeiten war es noch fast witzig zu verfolgen, weil zumeist nicht verfolgt wurde, sich eben der sog. Rechtsstaat in der Konfrontation mit sog. Linksterroristen (2. Juni, RZ und RAF) stark zeigte, jedoch die innere Korruption nur stück- und teilweise, widerwillig-zögerlich, ans Licht kam und die goldbepackten Täter normalerweise nicht einmal von ihren Ämtern zurücktreten oder gar ihre Versorgungs-Planstellen (Aufsichtsräte usw.) räumen mussten.

Hat sich so viel geändert seitdem- außer, dass es RAF und 2.Juni nicht mehr gibt? Wieso den Bogen so weit spannen? Hat die FDP allein alle Schuld an der sozialen Misere? Soll sie hier dämonisiert werden?

Nein, nur gemeinsame Ansätze und logische Zusammenhänge im (neoliberalen) unsozialen Denken von FDP/Oliv-Grün über CDU/SPD bis NPD sollten angesprochen bzw. ausgesprochen sein, damit niemand später sagen kann, es wäre alles so unklar gewesen, niemand hätte Bescheid gewusst bzw. wissen können. Erhellend in diesem Zusammenhang auch die Vorgänge im Sozialausschuss, hier
Sozialausschuss stigmatisiert Hartz-IV-Empfänger
nachzulesen.

MfG

Nicolas Arndt

*OGL=Otto Graf Lambsdorff, mehr über diesen „Spitzenpolitiker“ bei wikipedia.de

p. s. den Bericht von der letzten Bezirksrats-Sitzung gibt’s demnächst als sachliches , langweiliges „Stückwerk“ auf der offiziellen Fraktionsseite und wegen der NiWo-Anfragen teilweise auf der NiWo-Homepage http://niwo4bs.wordpress.com

Soundtrack- heute morgen: von HIM „sleepwalking last hope“ und „love in cold blood“- aus dem neuen Album „Venus Doom“ (eigentlich ist die ganze Platte genial, weil sie Gruftmucke/Gothic, Grunge, Metal und schöne, fast tragische Schmuse-Songs miteinander verbindet), von PUR „SOS“ und „Rolf rockt“ (ja, ich höre Pur und stehe dazu) sowie von Joy Division „ice age“ und „a means to an end“ (keine Jahreszeit ohne JD)- nicht gleichberechtigt, denn die drei Bands sind schon sehr verschieden 😉

Advertisements

Einsortiert unter:Ausbildung & Studium, Lokales, No Sports, Presse, Soundtrack

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: