Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Where the streets have no name

Hallihallohallöle!

Der September bricht so langsam aus, drei Termine möchte ich hervorheben- einmal die Bezirksrats-Sitzung am 13.09.07, Donnerstag, 19 Uhr, wahrscheinlich Ottenroder Str. 11d– Themen u. a. NiWo-Bau, Baumaßnahmen Bültenweg, Haushalt 2008 (!)- wird ergänzt, wenn die Tagesordnung bekannt ist. Wer nicht da ist, kriegt nichts mit (hier das Blog zu lesen hilft ein wenig über die Unwissenheit hinweg).

Den 15.September sollten sich alle vormerken: Antifas fahren nach Hannover, wer „nur“ Friedensfreund ist, fährt nach Berlin zur Demo gegen den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr.

Werbung—

Bahn-Privatisierung

Im Bundestag die Notbremse ziehen:

Verschicken Sie das Bahnopoly!

Mit der Bahnprivatisierung drohen ausgedünnte Fahrpläne, stillgelegte Strecken und höhere Fahrpreise. Das kann der Bundestag noch stoppen.

Laden Sie die Abgeordneten zum Bahnopoly spielen ein und entführen Sie sie in das Jahr 2013: Mit der privatisierten Bahn geht es durch Schwindel- Trassen, Weichenfriedhöfe und Schlummergleise.

Bahnopoly spielen Bahnopoly verschicken 5-Min.-Info

Regionsorientierte Antifas sollten sich den 06.10. vormerken, an diesem Tag planen sog. freie Kameradschaften (also Nazi-Schergen, die sich nicht einmal ein pseudo-demokratisches Mäntelchen umhängen wie REPs und NPD), in Salzgitter einen ihrer bekanntermaßen ekelhaft bis widerlichen Aufmärsche durchzuführen- kann gut sein, dass die KollegInnen des DGB aus SZ unsere Unterstützung brauchen. Antifaschismus ist nicht bloß gemeinsam im Dunkeln „Händchen halten“.

Aktiv werden!

MfG

Nicolas Arndt

Soundtrack: klar, U2 „where the streets have no name“ und eigentlich auch „I haven’t found what I’m lookin‘ for“- auch wenn das jetzt manch böser Geist 😉 missverstehen könnte- übrigens, am besten sind Bands wie U2 nicht auf CD, sondern LIVE, leider noch nicht erlebt, bisher nur Rosenstolz, Bad Brains, Chumbawamba, Herbert Grönemeyer, Heinz-Rudolf Kunze, Anne Clark (die Konzerte, die mir so lebhaft in Erinnerung sind- apropos: Bad Brains spielten im damals noch funktionablen FBZ, Chumbawamba im besetzten Haus Wolfenbüttler Str. 17- Bad Brains für 12 Mark, Chumbawamba 5 Mark- those were the days, twenty years ago, die Stimmung war super, die Säle knallvoll)
Advertisements

Einsortiert unter:Allgemeines, Lokales, Praktisches, Soundtrack, Termine, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: