Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Heizdecken-Horst auf Tour, Gilla* liebt Fantasie pur

* (Gisela Witte, B90/Grüne)

Eine Kolumne des BIBS-Ratsherrn Horst Steinert

(zuständig bzw. gewählt in den nördlichen Bezirken, denen Morgen auf der Ratssitzung die lokalen Bäder geschlossen werden),

vielleicht auch als gutgemeinter Reisebericht zu verstehen, mit Namen

Bäderinformationstour brachte Klarheit„,

heute Morgen noch im BIBS-Forum zu finden, jetzt zensiert (von wem?),

animierte mich zu einer süß-barschen Kritik:

Alles, ja, wirklich so ziemlich alles im Internet ist flüchtig, es verschwindet einfach „auf Nimmerwiedersehen“- da hilft nur eins: SPEICHERN. Hier also „dem Horst sein Ardiggel“ zum Download.

Reiseberichte, gefällig geschrieben, spannend, dabei trotzdem sachlich, unverblümt, verständlich, so soll es sein- das erfüllt leider der Bericht des Ratsherrn Steinert nicht, wenn er am Ende entgegen der deutlichen Meinung der Kollegen aus seiner „Partei“ (BIBS, siehe dazu auch das PDF von deren Fraktions-Webseite, S. 4!) und auch anderen Parteien in den betroffenen Bezirksräten selbstherrlich resümiert:

Die räumliche Nähe zu den Bädern in Göttingen und Bingen waren kein Thema für die Badbesucher. Man hat dies alles für mehr Attraktion gern in Kauf genommen. Die steigenden Besucherzahlen sagen eigentlich alles aus. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass man in Braunschweig von Seiten der Politik nicht länger warten sollte, das Vorhaben Freizeit- und Erlebnisbad endlich in die Tat umzusetzen, mit der Option, eines der drei Bäder vor der Schließung zu bewahren, um einen eventuellen Mehrbedarf an Schulschwimmen zu sichern.

Werter Horst, Bingen hat wieviel Einwohner? Welche Konkurrenz in der Region?

Und wie sieht das in Göttingen aus?

Dazu noch- welche Rats-Mehrheit soll plötzlich daherkommen, die sich für den Erhalt des Wendener oder des Nordbades einsetzen sollte?

Welchen „eventuellen Mehrbedarf“- das ist ein faktischer Mehrbedarf!

Wie entrückt kann man sein in den wenigen Wochen als Grünen-, Pardon, BIBS-Ratsherr?

Oder ist der Spitzname „Heizdecken-Horst“, als Anspielung auf die allwöchentliche Abzocke einsamer SeniorInnen, die dann „um des lieben Friedens willen“ Heiz- und Katzenfelldecken sowie unverschämt teure Topf-Sets auf der Butterfahrt erwerben, doch berechtigter als zu befürchten wäre?

So liefern CDU, SPD, BIBS und Grüne der FDP, ausgerechnet diesem farblosen Hoffmann-wird-schon-Alles-richten-Abnicker-Verein, die Möglichkeit, sich als „Spar-Gurus“ und „nachdenklich“ zu verkaufen- hier nachzulesen.

Apropos die Grünen, die wollen nun auch das FEB= Spaßbad, wegen der kurzen Leitung zu den Stadtwerken und der kurzen Wege für Oma Trudchen, die genau neben Real-Kauf

(real,- SB Warenhaus Braunschweig Hamburger Straße 250 38114 Braunschweig )

wohnt 😉

(sonstige „Verkehre“ werden natürlich nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt, eben „Gilla“ im Fantasialand pur)

Wenn Grüne verniedlichende Spitznamen haben, so wie Joschka anstatt Josef, dann hilft das den potentiellen Opfern der Schwimmbad-Schliessungen:

  • den EisläuferInnen,
  • den Schulkindern,
  • den SeniorInnen
  • den Sportvereinen und
  • den sog. sozial Schwachen (ALG2-EmpfängerInnen z. B.)

so wenig wie es den Opfern des völkerrechtswidrigen NATO-Bombardements auf Vukovar half, dass der damalige deutsche Aussenminister ( J. Fischer) der Oliv-Grünen Partei einen süßen Kose-Namen hatte (der Vergleich hinkt und soll keineswegs die Toten und Schwerverletzten dort herabwürdigen oder das- vergebliche- Friedens-Engagement der Braunschweiger Grünen ausblenden).

So viel gechlortes Wasser kann ich nicht trinken, wie ich k*tzen könnte.

Mal im Ernst, DAS soll _Opposition_ sein?

Vermeintlich sachkundig (wirklich, „Gilla“? Kollegin Ruth Becher ist es!),

vermeintlich solidarisch (wen interessieren schon kleinteilige Strukturen… na, ausser es geht um die „Brunsviga“)

und dann noch irgendwie „links“, achja, irgendwie

so wie die BIBS-Ratsfraktion beim ECE-Ladenschluss um Mitternacht?

Wenn auch die Zusammenarbeit im Norden auf Bezirksratsebene klappt, so wenig sollte sich mancher BIBS-Ratsherr oder manche grüne Ratsfrau(in) morgen und auch später aus dem Fenster lehnen, wenn das Spaßbad so kommt, wie es jetzt zu erwarten ist.

Opposition können auch BIBS und Grüne-

manchmal, irgendwie, vielleicht. Nichts ist unmöglich.

MfG

Nicolas Arndt

Vielleicht habe ich schlechte Laune, daher als Soundtrack heute:

wie der gleichnamige Kult-Film:
MOTÖRHEAD – „Eat The Rich“
Advertisements

Einsortiert unter:Lokales, No Sports, Termine

One Response

  1. anonym sagt:

    Letztens im Rat: Grüne biedern sich an, SPD plustert sich auf, FDP macht sich aus Verzweiflung lächerlich, BIBS desolat, CDU gelähmt, LINKE souverän, Hoffmann watscht alle ab

    – Hoffmann verzichtet auf die Haushaltsrede und stimmt gegen das Spaßbad
    – Kreßmann blamiert sich mit lustigen Diätempfehlungen
    – Winter, Pesditschek und Hübner brüsten sich mit 0,03%-igen Erfolgen, völlig trunken an sich selbst, und werden von der CDU-Gruppe in der Entscheidung gegen den Sozialpass düpiert
    – H. St. aus BS lernt Politik
    – Grüne Ratsfrauen und -frauinnen zeigen, dass sie prima der CDU bei zukünftigen Programm- und Handlungsrahmen helfen können, stimmen für das Spaßbad, weil die Schwimmer aus ökologischen Gründen nicht erst bis nach WOB fallen sollten; nach WOB fahrende Eisläufer ökologisch unbeachtlich
    – LINKE wie immer

    ps: voriger Beitrag wurde auf eigenen Wunsch (Mitleid mit H. St. aus BS) vom Webmaster gelöscht

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: