Libertäre Linke in der Nordstadt (Braunschweig)

Icon

Besser ohne Partei sozial und solidarisch- im Siegfriedviertel, Uni-Viertel, in der Schuntersiedlung, in Kralenriede & am Schwarzen Berg – demokratisch, sozial, gradeheraus und (un)wider(steh)lich.

Handwerksobermeister Funke als Zauberlehrling?

(Nachtrag- siehe ganz unten)

Sehr geehrte Damen und Herren, BS, 03.10.06

über die Veröffentlichung des folgenden Leserbriefes in Ihrer Zeitung würde ich mich sehr freuen.
Leserbrief an die nb:
Handwerksobermeister Funke als Zauberlehrling?
Oder wie sich die Realität zurechtbiegen läßt und wie wenig es die nb bemerkt

Bildung soll „Oberthema“ in Braunschweig werden, so will uns ein Artikel in der nb vom
letzten Donnerstag, 28.09.06, S. 1 und 13 („Mehr Geld für gute Bildung“), Glauben lassen.
Gutes Geld soll in die Hand genommen, ein Stiefkind endlich mehr Beachtung finden- die schulische, betriebliche und irgendwie wohl auch die universitäre Bildung, auch wenn sie nur dazugedacht werden sollte, wenn Bildungspolitik ernst gemeint ist.
So wird von Herrn Funke, „nebenbei“ in der CDU tätig- sekundiert von Herrn Rackwitz von der SPD- manch Zutiefst-Betroffenheits-Sprechblase abgelassen, aber stets ausgeblendet, dass die CDU, allein als CSU in einem Bundesland, zusammen in Koalitionen mit FDP bzw. SPD im Bund sowie in vielen Bundesländern, den Bildungskahlschlag seit den 80er Jahren erst möglich gemacht hat. Dieser Bildungsnotstand wirkt durch LehrerInnenmangel, Studiengebühren und zusammengestrichene Ausbildungsgänge an FHs und Universitäten weiter. Immerhin stellen privatwirtschaftlich geförderte Eliteuniversitäten sicher, dass wenigstens die Töchter und Söhne derjenigen, die sich das leisten können, erstklassige Studien-Bedingungen und anerkannte Abschlüsse erwerben (sic!) können.
Kann wirklich jemand glauben, dass ein Handwerksmeister diesen Zusammenhang zwischen „Feuerwehr spielen“ hier in Braunschweig und „Groß-Brände legen“ in Bund und Ländern nicht begreift?
So verblendet kann niemand sein, auch ein engagierter Lokalpolitiker und Handswerks-Lobbyist nicht.
Es würde mich freuen, wenn Ihre Zeitungsredaktion „die großen Zusammenhänge“ ab und an erfassen könnte und damit Ihrem grundgesetzlich (Art. 5 GG) sowohl geschützten wie verfassungsrechtlich auch gebotenen Auftrag, die Bevölkerung sowohl umfassend wie auch unparteilich zu informieren, in stärkerem Maße gerecht würde anstatt Journalismus auf Dorf-Milchkannen-Niveau zu betreiben.
(Wenn es Sie zu sehr pressiert, dann können Sie den letzten Halbsatz ab „anstatt“ weglassen sowie ggf. den ganzen zweiten und den letzten Satz (kursiv), da die Kritik bei Ihnen sicherlich auch ohne die Veröffentlichung solch bitterer Zeilen verfängt, das Thema ist ernst genug!)
Nicolas Arndt, Braunschweig
Mit freundlichen Grüßen als Ihr stets geneigter Leser
n. arndt

Nachtrag (30.10.06)

Natürlich hat die „nb“ den Leserbrief nicht gebracht-

einzig frag‘ ich nun,

wes Geistes ist hier welches Huhn?

Plaget mich der Gedanke wirklich, ob des Nächtens güld’ner

Schlummer mir nicht mehr vergönnt sei für alle Zeit?

NEIN, ist weiss doch, dass auch ZeitungsredakteurInnen feige sind.

Soundtrack heute: Herbert Grönemeyer „Einmal“ vom Album Sprünge, Text hier

http://www.letzte-version.de/songbuch/spruenge/einmal/

Sollte auch die nb-Redaktion mal hören (und lesen, manche verstehen den Hebbat ja nicht), dann fällt vielleicht das Ernst-Nehmen der Interessen der Ausbildungs- und Arbeitsplatz-Suchenden etwas leichter und das typische Politiker „Bla-Bla“ eines Herrn Funke verklingt etwas schneller.

MfG N. Arndt

Advertisements

Einsortiert unter:Lokales, Nachtrag!, Presse, Soundtrack

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: